Mittelschule Seifhennersdorf – Eltern gegen Rechts

Die Eltern und Kinder der 5. Klasse der Mittelschule Seifhennersdorf distanzieren sich im vollem Umpfang von jeglicher Unterstüzung der NPD und gleichgelagerter Gruppen und Parteien, die sich ins Schlepptau um den Erhalt der Mittelschule hängen wollen. Rechtes Gedankengut hat nichts mit dem Bemühen um den Erhalt der Schule gemein!

Desweiteren fordern die Kinder und Eltern in dieser Frage auch eine stärkere Unterstützung der Demokratischen Mitte!


Im Namen der 21 Schüler und Eltern und aller am Erhalt beteiligten.

Sprecher Schule Eltern Initiative
Torsten Dietrich

 

Offener Elternbrief zum langfristigen Erhalt der Mittelschule Seifhennersdorf

Sehr geehrte Damen und Herren,

als bewusste und verantwortungsvolle Eltern mussten wir in den letzten Jahren feststellen, dass in unserem sächsischen Schulsystem massive Qualitätsdefizite vorhanden sind und das sächsische Ministerium für Kultus und Sport und seine untergeordneten Ämter nicht gewillt sind, dagegen anzugehen.

Weiterlesen: Elternbrief Schule Seifhennersdorf

Aufruf des Landeselternrates an den Sächsischen Landtag

Die Eltern in Sachsen haben starkes Interesse an hochwertigem Unterricht für Ihre Kinder! Grundvoraussetzung dafür ist, dass Unterricht überhaupt stattfindet. Deshalb schmerzt es einerseits, wenn gleich nach Schuljahresanfang, bedingt durch den Streik der Lehrer, an den meisten Schulen Sachsens ein Tag Unterricht ausfällt. Andererseits handelt es sich bei den Streikzielen um keine egoistischen Lehrerinteressen. Im Gegenteil – die Streikziele haben den Erhalt und die Weiterentwicklung der sächs. Schulqualität im Auge. Dies ist natürlich im Interesse der Eltern und Schüler dieses Landes. Ein Abbau der Schulqualität in Sachsen auch, aber nicht nur bedingt durch Unterrichtsausfall, muss verhindert werden!
In diesem Sinne unterstützt der Landeselternrat die Forderungen der Lehrer bei ihrem Streik am 07.09.2012.

Wenn nur auf Kante genäht wird, dann klaffen schnell Löcher! Es ist an Ihnen, das zu verhindern!

» Aufruf des LER an den Landtag zu den Haushaltsverhandlungen 2012 (PDF)
» Anforderungen an den Doppelhaushalt 2013/2014 zur Förderung allgemeinbildender Schulen in freier Trägerschaft (PDF)
» Doppelhaushalt 2013/2014 - Gesamtplan (PDF)
» Sachsen rechnet Landesbankverluste als Investitionen ab (PDF)

www.sachsen.dgb.de

Lehrerinnen und Lehrer protestieren am 07.09.2012

Sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter des Landeselternrates und der Kreiselternräte,

der Sächsische Lehrerverband ruft mit seiner Spitzengewerkschaft dbb tarifunion Lehrerinnen und Lehrer an den staatlichen Schulen in Sachsen am 07.09.2012 zum Warnstreik auf.

Wir würden uns freuen, wenn die Elternräte das Anliegen dieses Warnstreiks unterstützen und unter den Eltern für Verständnis werben.

Weiterlesen: Lehrerdemo am 7.9.2012

Natur- und Umweltschule Dresden kann bleiben!

„Damit wurde die Voraussetzung geschaffen, dass die Schüler auch im neuen Schuljahr an ihrer Schule weiterlernen können“, so der CDU-Landtagsabgeordnete im Dresdner Norden Christian Hartmann.

Der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Thomas Colditz und der CDU-Landtagsabgeordnete im Dresdner Norden Christian Hartmann haben die Lösung zum Bestehen der Natur- und Umweltschule Dresden-Klotzsche begrüßt.

„Ich bedanke mich bei den Lehrern, den Eltern und der Sächsischen Bildungsagentur für die engagierte und konstruktive Zusammenarbeit,“ so Christian Hartmann heute. „Damit wurde die Voraussetzung geschaffen, dass die Schüler auch im neuen Schuljahr an ihrer Schule weiterlernen können. Nun kommt es darauf an, die Hausaufgaben zu erledigen. Diesen Prozess werde ich weiter begleiten,“ so Hartmann abschließend.

Nach einem Beschluss des OVG Bautzen vom 11. Juli 2012 war der Schulbetrieb im neuen Schuljahr infrage gestellt. Seit dem haben sich auch Politiker parteiübergreifend für eine Lösung zum Fortbestand dieser Schule eingesetzt.

Quelle: CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

» Die SBA und die NUS wollen nun gemeinsam die Schule erhalten und deren nachhaltiges Wachstum fördern!
» Pressemitteilung: Prominente für Erhalt der Umweltschule
» Der Landeselternrat-Sachsen engagiert für die Natur-und Umweltschule
» Zusammenfassung Runder Tisch Natur- und Umweltschule vom 18.7.2012
» Beitrag des Kulturmagazins und mehr
» Grußwort von Otto Herz

Gemeinsame Demonstration der Kindergärten, Eltern und Lehrer am 13. Juni 2012

Hüpfburgaktion

„Den Politikern auf die Sprünge helfen“ Hüpfburgaktion vor dem Landtag 15-17 Uhr

"Bildungspaket Sachsen 2020 - Annahme verweigert" ...Wir packen neu!

15.30 Uhr Demo Carolaplatz zum Landtag

» Aufruf zur Hüpfburgaktion am 13. Juni 2012

» Demo-Aufruf 13. Juni 2012

» Pressespiegel zur Demo am 13. Juni 2012

Offener Brief des Landeselternrates Sachsen an Ministerpräsident Stanislaw Tillich anlässlich des Rücktrittes von Staatsminister Prof. Dr. Wöller

»Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

der Landeselternrat Sachsen hat heute den Rücktritt des Staatsministers Prof. Dr. Wöller zur Kenntnis genommen -­‐ die Gründe, die der Staatsminister für seinen Rücktritt angibt, sind alarmierend. Demnach führt die geplante fünfzigprozentige Finanzierung des ohnehin völlig unzulänglichen „Bildungspaketes“ aus dem Haushalt des SMK zu einem signifikanten, unterrichtswirksamen Lehrerstellenabbau.

Das ist für Sachsens Eltern nicht hinnehmbar! …«

» Den kompletten Brief lesen
» KER Chemnitz: Rücktritt - Konsequenz des Weges in den Bildungsnotstand

Streichung der Schulgelderstattung - jetzt Abgeordnete zur Rücknahme auffordern!

Am Donnerstag, den 30. Juni wird der Sächsische Landtag über den Antrag „Sonderungsverbot einhalten – Streichung der Schulgelderstattung zurücknehmen“ diskutieren. Aufgrund des von der Staatsregierung beschlossenen Auslaufens der Förderung droht künftig tausenden Schülern der Zugang zu freien Schulen erschwert zu werden. Der Antrag sowie ein Papier zum Hintergrund befinden sich anbei.

Die Debatte wird je nach Verlauf der Tagesordnung ab 16 Uhr stattfinden, kann auf der Besuchertribüne vor Ort verfolgt werden und wird live im Internet übertragen: http://www.landtag.sachsen.de/de/aktuelles/liveuebertragung/index.aspx

Über den Antrag wird in namentlicher Abstimmung entschieden. Bis zum Plenum haben Sie Gelegenheit, die Abgeordneten des Sächsischen Landtages direkt aufzufordern, mit der Zustimmung zu diesem Antrag die Streichung der Schulgelderstattung zurückzunehmen. Kontakt zu den Abgeordneten können Sie über die Abgeordnetensuche des Landtages aufnehmen: http://www.landtag.sachsen.de/de/abgeordnete_fraktionen/abgeordnete/index.aspx

Sehr geehrte Landtagsabgeordnete,
sehr geehrter Landtagsabgeordneter,

wir, die Elterninitiative gegen Bildungskürzungen, wenden uns heute in einer wichtigen und zugleich dringenden Angelegenheit an Sie, in der Ihr Votum Einfluss auf die soziale Ausgewogenheit an Schulen in freier Trägerschaft haben wird.

Thema: namentliche Abstimmung über die Rücknahme der Streichung der Schulgelderstattung

Wir wollen, dass unsere Kinder in einer gesunden Mischung von Schülern, die sich aus allen Teilen der Gesellschaft zusammensetzt, lernen und sozial wachsen können! Hier war die bisherige Regelung der Schulgelderstattung eine sehr zielgenaue Förderung. In den Schulen in freier Trägerschaft sind bis zu 50% der Schüler vom Schulgeld befreit!

Weiterlesen: Namentliche Abstimmung über die Rücknahme der Streichung der Schulgelderstattung